Therapieablauf
Jeder Mensch ist einzigartig!

So wird auch die Therapieplanung ganz individuell auf Sie und mit Ihnen abgestimmt.

Damit Sie sich einen ersten Überblick verschaffen können, finden Sie hier einen allgemeinen Ablauf der Behandlung.

  • Erstgespräch: Die Behandlung beginnt immer mit einem Ersttermin. Eine Behandlung ohne dieses Erstgespräch ist in meiner Praxis nicht möglich. Dieser Termin findet ausschließlich telefonisch statt und dauert 60 Minuten.

    Sie schildern mir ausführlich Ihr Anliegen, Ihre Bedürfnisse, Wünsche und Ziele.  Gemeinsam besprechen wir Ihre Veränderungswünsche. Anschließend erhalten Sie von mir eine fachliche Einschätzung Ihres Anliegens und die Erklärung meiner Behandlungsmethode speziell in Ihrem individuellen Fall. Die Informationen aus unserem Erstgespräch fließen selbstverständlich auch mit in die Anamnese mit ein.

    Behandlungsempfehlungen erhalten Sie allerdings zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Diese folgen wenn ich mir aufgrund der Ergebnisse der Haarmineralanalyse und Ihrer ausführlichen Krankengeschichte (Anamnese) Gewissheit darüber verschaffen konnte, ob Ihre Bedürfnisse und Anliegen an die Therapie mit meinen Methoden und Rahmenbedingungen der Behandlung übereinstimmen.

    Nach unserem Erstgespräch erhalten Sie von mir verschiedene Dokumente (Honorarvereinbarung, Patientenvertrag, Datenschutzinformation etc.). Diese Unterlagen müssen mir gesammelt und unterzeichnet per Email spätestens 7 Tage vor unserem vereinbarten Anamnesetermin vorliegen. Ohne die Unterlagen kann der Termin nicht stattfinden und es fällt ein Ausfallhonorar in Höhe von 100% für Sie an.
  • Testungen: Je nach Beschwerdebild haben wir bei unserem telefonischen Erstgespräch bestimmte Labortests besprochen. Diese führen Sie durch.

  • Fragebögen: Parallel zur Testung erhalten Sie von mir einen umfangreichen Fragebogen. Dieser muss mir per Email spätestens 7 Tage vor unserem vereinbarten Besprechungstermin vorliegen. Ansonsten kann ich mich nicht ausreichend auf unseren Termin vorbereiten, daher kann ich den Termin dann nicht einhalten und es fällt ein Ausfallhonorar in Höhe von 100% für Sie an.
  • Anamnese: Nach Eingang der Testergebnisse erfolgt von mir die Auswertung der Ergebnisse und die individuell auf Sie abgestimmte Therapieplanung. Dazu gehören: Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln, Homöopathika, Ernährungstherapie, Entlastungsmaßnahmen und weitere. Möglicherweise empfehle ich Ihnen auch die Traumatherapie oder ergänzend den Besuch anderer Kollegen bei bestimmten Erkrankungen.

    In der Anamnese besprechen wir Ihre Testergebnisse, den von Ihnen ausgefüllten Fragebogen und die darauf folgende Behandlung.

    Dieser Termin dauert 60 Minuten und kann sowohl per Videocall als auch bei mir in der Praxis stattfinden. Alle weiteren Folge- und Kontrolltermine finden per Telefon oder Videocall stattfinden.

  • Nachbereitung: Nun beginnt die Nacharbeit für mich. Ich benötige für die individuelle Ausarbeitung und weitere Therapieplanung 30 – 120 Minuten pro Termin und Patient. 

  • Therapiebeginn: Im Anschluss an die Anamnese erhalten Sie einen Therapieplan mit Empfehlungen zur Umstellung Ihrer Ernährung (MINDESTENS 8 Wochen oder aber auch sehr viel länger), Nahrungsergänzung und Homöopathie. Sie beschäftigen sich ausgiebig mit den Plänen und weiteren Unterlagen und beginnen die Therapie.

  • Folge-/Kontrolltermine: Ich empfehle Kontrolltermine alle 8 Wochen. Diese Termine dienen dazu den Therapieerfolg zu überprüfen und Fragen zu klären. Manchmal bekommt man plötzlich Symptome. Je nach Bedarf stellen wir daraufhin kurzfristig etwas in der Behandlung um oder Sie nehmen unterstützende Mittel für eine begrenzte Zeit.

    Nachtestungen finden meist nach 4-6 Monaten statt.

    Bitte buchen Sie die Kontrolltermine rechtzeitig, da es in meiner Praxis manchmal zu Wartzeiten von 4-5 Wochen kommen kann. 

    Ein Kontrolltermin dauert 30 Minuten und findet stets telefonisch statt.

  • Kurztermine für akute Erkrankungen (telefonisch): Sie schicken mir eine Email an: praxis@christiane-behnke.com und schildern mir Ihr Anliegen. Ich schicke Ihnen Terminvorschläge. Ein Kurztermin dauert 15 Minuten. Da diese Termine meinerseits eine Nacharbeit von 45 Minuten nach sich ziehen, berechne ich hierfür ein Honorar für 60 Minuten.

    Bitte beachten Sie: Akuttermine sind KEINE Notfalltermine. Ein Notfall darf von mir als Heilpraktikerin nicht behandelt werden und gehört ins Krankenhaus.

    Akutfälle sind: akute Infekte, akute psychische Beschwerden, Abklärung einer Alternativmedikation zu beispielsweise Kortison oder Antibiose, Vor- und Nachsorge bei anstehender Operation oder Nachsorge nach einem Unfall.
    Behandlungspläne werden ausschließlich in Kontrollterminen besprochen. Denn dafür benötigen wir mehr Zeit.

  • Traumatherapie: Ich empfehle spätestens ab der zweiten Haarmineranalyse 5-7 Sitzungen zur Traumatherapie in einem Abstand von maximal 14 Tagen zwischen den jeweiligen Terminen. Wie viele Termine insgesamt benötigt werden, hängt von verschiedenen Faktoren ab. 
    Dauer: 90 Minuten
Kein kostenloser Support und kein 24-Stunden Support
Ich spreche grundsätzlich nur im persönlichen Gespräch und im Rahmen eines Termins Behandlungsempfehlungen aus. 
 
Während der Patient in einem gewissen Rahmen Raum für Verständnisfragen bekommt, für den Fall, dass meine Pläne etc. unklar formuliert sein sollten, führe ich keine Beratung oder Behandlung per E-Mail oder durch spontane Telefonate durch. 
 
Dies hat folgende Gründe: 
  • Ich komme mit der Beantwortung von E-Mails zwischendurch nicht mehr hinterher.
  • Selbst scheinbar kurze Fragen führen immer zu Hintergrundüberlegungen meinerseits. Ich muss dann wieder Rücksprache mit Ihnen halten oder mir entgehen wichtige Informationen zu Ihrem Krankheitsbild. Darunter würde die Qualität der Behandlung leiden. Und ich würde unter Umständen meine Sorgfaltspflicht verletzen. 
  • Die meisten Fragen ergeben sich aus den Unterlagen die Ihnen vorliegen. In meinen Unterlagen wird ausführlich beschrieben wie man vorgeht, wenn etwas nicht vertragen wird. 
  • Behandlungsanfragen an mich verlangen meistens eine Nacharbeit. Diese muss ich sorgfältig in meinen Praxistagesablauf einbauen, da ansonsten die Patienten, die an dem betreffenden Tag eingeplant waren, nicht zum Zuge kommen.