Craniosacraltherapie

Leiden Sie immer mehr unter Anspannung, Nervosität, innerer Unruhe, Schlaflosigkeit, Konzentrationsstörungen und allgemeiner Erschöpfung?

Diese Symptome sind häufig die Folge eines stark belasteten Nervensystems mit der Folge, dass der Körper sich nicht mehr richtig regenerieren kann.

Um wieder richtig aufzutanken ist es wichtig, unser zentrales Nervensystem wieder zu entspannen. Es befindet sich zwischen dem Kopf (Cranium) und dem Becken (Sacrum).

Was ist Craniosacraltherapie?

Craniosacrale Therapie ist eine der sanftesten Berührungstherapien. Sie ist eine körperorientierte, manuelle Behandlungsform.

Der natürliche Fluss des cranialen Rhythmus kann durch Spannungen, Stress, Krankheiten, traumatische emotionale und körperliche Erfahrungen gestört sein. Dies hat weitreichende Auswirkungen auf Nerven, Organe und unser Hormonsystem. Mithilfe der Craniosacraltherapie werden Spannungen zwischen Kopf und Becken gelöst und das Nervensystem entspannt. Dies hat zur Folge, dass es seine Arbeit im Körper wieder besser erledigen kann. Davon profitieren unter anderem unser Bewegungsapparat, unser Magen-Darm-Trakt und auch unser allgemeines Wohlbefinden.

Auch die Arbeit mit den bindegewebigen Faszien spielt bei der Behandlung eine wichtige Rolle. Die Faszien umgeben alle Organe, Nerven, Muskeln, Sehnen und mehr. Sie trennen die unterschiedlichen Strukturen voneinander und verbinden sie gleichzeitig. Die Faszien sorgen für Beweglichkeit und Schutz, transportieren Abfallprodukte und sind am Immunsystem beteiligt. Bei Stress reagiert dieses Gewebe mit Anspannung und Verdickung.

Sowohl akute als auch chronische Beschwerden, Schmerzen und Blockaden lassen sich mit Hilfe der craniosacralen Arbeit lindern oder lösen.

Diese sanfte Therapieform ist auch sehr gut für Schwanger und Babys geeignet.

Wobei kann die Craniosacraltherapie helfen?

  • Bandscheibenvorfälle
  • Beschwerden nach der Geburt
  • emotionale Verstimmungen
  • Erschöpfung und Wochenbettdepression
  • Folgen von Unfällen und Stürzen
  • Kiefergelenkbeschwerden (TMD)
  • Koliken
  • Körperliche und seelische Erschöpfungszustände
  • Menstruationsbeschwerden
  • Migräne
  • Schlafstörungen
  • Schmerzen
  • Schreibabys
  • Schulter- Nacken- und Rückenbeschwerden
  • Spannungskopfschmerzen
  • Stillprobleme
  • Tinnitus
  • Vorbereitung auf die Geburt
  • Zahnungsbeschwerden

Wie ist der Ablauf und was ist das Ziel dieser Behandlung?

Die Craiosacral-Behandlungen werden sehr sanft und ruhig ausgeführt und sind für den Patienten normalerweise schmerzfrei. Der Patient ist bekleidet (möglichst keine Jeans) und liegt in Rückenlage auf der Behandlungsliege.

Ziel der Behandlung ist es, durch die Entspannung des Nervensystems eine tief erholsame und ausgleichende Wirkung und Regeneration unserer Körpergewebe und -strukturen zu erreichen.

Was ist mir bei dieser Arbeit wichtig?

In der Körperarbeit ist es mir wichtig, den Menschen auf achtsame Weise näher zu sich selbst und zu seinem Kern zu begleiten. Ich arbeite aus meinem Herzen heraus und fühle mich mit dieser Arbeit tief verbunden, da sie das Potenzial hat, den Menschen auf all seinen Ebenen anzusprechen.

Der visionäre Ansatz meiner Ausbildung (Hugh Milne Institut) verleiht meiner Arbeit Tiefe und hilft mir in der Behandlung von bisher unerklärbaren Symptomen. Meine ausgeprägte Feinfühligkeit und Intuition sind mir dabei eine große Hilfe.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen